Chöre an der Basilika Knechtsteden

Basilika-Chor

Erst sehr spät nach dem Krieg begann alle Musik interessierter Laien in Knechtsteden mit dem Basilika-Chor.

Der Chor der Basilika wurde im April 1973 auf Initiative von Pater Hermann-Josef Kney CSSp gegründet. Nach einer Übergangszeit unter der Leitung von Leo Langer übernahm bereits 1982 sein heutiger Chorleiter Bert Schmitz diesen verdienten Chor. Er formte ihn in den 80er- und beginnenden 90er-Jahren zu einer beachtlichen Stimme im Kreis der Kirchenchöre des Dekanates.

Das musikalische Repertoire des Chores beinhaltet umfassend die Epochen der Renaissance, des Barocks und der Klassik wie auch Komponisten der heutigen Zeit.

Um den heute vielfach wachsenden Sorgen, ältere Chöre in allen Stimmen singfähig zu erhalten, entgegenzuwirken, schloss sich der Basilika-Chor 1998 mit dem Pfarrcäcilienchor St. Gabriel Delrath zusammen; beide Chöre verbanden sich kurze Zeit später mit dem Pfarrcäcilienchor von St. Aloysius in Stürzelberg.

Die heutige Chorgemeinschaft mit paritätisch verteilten Proben an allen drei Standorten spielt eine tragende Rolle in der musikalischen Gestaltung der liturgischen Feiern.

Kammerchor

Aus Reihen des Basilika-Chors gründete Bert Schmitz im Jahre 1989 den Kammerchor an der Basilika Knechtsteden, den er seit dieser Zeit leitet und künstlerisch prägt.

Neben der Gestaltung heiliger Messen in der Basilika führte der Chor bisher in regelmäßigen Konzerten eine beeindruckende Reihe von großen Oratorien, Messen und vor allem geistlichen a-cappella-Werken mit großem Erfolg auf.

Die herausragenden Werke bedeutender Komponisten aller Epochen, stellvertretend seien hier Giovanni Pierluigi da Palestrina, Claudio Monteverdi, Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, und natürlich die großen Klassiker Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven genannt.

Sein vorweihnachtliches Konzert in der Basilika findet seit Gründung des Chores regelmäßig an einem Samstagabend in der Adventszeit mit großem Erfolg statt.

Die Qualität des Kammerchors wurde des Öfteren in Wettbewerben bestätigt. Der Gewinn der NRW-Landesausscheidung zum Deutschen Chorwettbewerb wie die mehrfache Auszeichnung mit dem Titel Meisterchor des Chorverbandes NRW sprechen für die erfolgreiche Arbeit seit der Gründung aus dem Basilika-Chor im Jahre 1989.

Die Mitglieder des Kammerchores sind ausschließlich Laien. Sie sind der Beweis dafür, dass ein Laienchor mit einer exzellenten Leitung ein solches Niveau erreichen kann.

www.kammerchor-an-der-basilika-knechtsteden.de

Choral-Schola

Auf Anregung des Rector Ecclesiae Pater Hermann-Josef Reetz CSSP gründete Kantor Bert Schmitz 2008 unter tatkräftiger und kundiger Mithilfe von Norbert Gernand aus den Männerstimmen des Kammerchores die Choral-Schola der Basilika, die den Dienst ihrer Vorgängerin – seinerzeit unter der Leitung von Bruder Ambrosius, Mitglied des Basilika-Chores – übernahm und ausbaute.

Die Kirchenmusik der Gregorianik soll an jedem zweiten Sonntag eines Monats die Würde der hl. Messe erlebbarer und hörbar machen.

Die Gregorianik ist seit dem zwölften Jahrhundert in der Basilika gesungen worden.

Diese Musik gehört untrennbar zu Knechtsteden und in diese Basilika.

Mit folgenden Symbol gekennzeichnete Links verweisen auf externe Webseiten für die der jeweilige Anbieter verantwortlich ist.